Startseite
Über uns
Geschichte des Vereins
Personalia
Die Hessische Heimat
Aktuelles


   
 

Aktuelles

Heft 2/3 2019 erschienen!

HH012018

Das aktuelle Heft geht unter dem Titel Bauhaus und Co – den Reformbewegungen in Hessen in den 20er und 30er Jahren nach.

Vor 100 Jahren wurde die Frauensiedlung Loheland in der Rhön gegründet, Anlass für Elisabeth Mollenhauer-Klüber das Einzigartige dieser gelebten Utopie herauszustellen. Susanne Rappe-Weber lenkt den Blick auf die Entwicklung der Wandervogel-Bewegung nach dem Einschnitt durch den Ersten Weltkrieg. Der aus Wetzlar stammenden Leica und ihrer Bedeutung für die Neue Fotografie geht Rolf Sachsse nach. Irene Ewinkel hat in Offenbach eine „Schmiede“ der Kleidung für die Neue Frau entdeckt.
 

 
 

Wie vielfältig die Reformströmungen in der Architektur der 20er und 30er Jahre in Kassel waren, weist Christian Presche nach. Anett Matl hat das sich wandelnde Werk des Fuldaer Architekten Hermann Mahr in den Blick genommen. Auf einen ganz besonderen Bau der Verkehrsgeschichte ist Ulla Merle gestoßen: den Flughafen Gießen. Bernd Philipp Schröder hat sich über herausragende, agierende Persönlichkeiten der Zeit der Moderne an der Bergstraße genähert. Wie in Marburg im Klinikbau traditionelle Moderne neben Neuem Bauen stand, zeichnet Ulrich Klein nach. Götz Pfeiffer folgt der Spur des Marburger Architekten Karl Rumpf und seinen die örtlichen Gegebenheiten aufnehmenden Bauten im Heimatschutzstil. Im Journal stellt Thomas Wiegand zwei herausragende Bauten der Moderne in Kassel vor.

Weitere aktuelle Mitteilungen finden Sie jetzt in unserem BLOG: http://hessischeheimat.wordpress.com/

< zurück

 
     
Impressum Kontakt Impressum